SwissCleaning

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Versiegelung von Hartböden

Drucken

Die richtige Versiegelung des Bodenbelages verlängert die Lebensdauer um viele Jahre

Hartböden müssen nach Neubau, Umbau und in Regelmässigen Abstände versiegelt werden, um den Boden für lange Zeit zu schützen und die Reinigung des Bodens gleichzeitig zu erleichtern. Die Versiegelung von Hartböden ist dabei an die Ansprüche der jeweiligen Bodenart anzupassen und erfolgt in mehreren Schritten.

Das Schützen von Bodenbelägen ist vor allem bei stark frequentierten Belägen sehr wichtig. Der Steinbelag reagiert weniger anfällig auf Flecken und Verschmutzungen.

Bei der Sanierung des Bodens wird die ursprüngliche Versiegelung inkl. deren Verschmutzung zunächst entfernt. Dabei ist der Einsatz von auf die Bodenqualität abgestimmten Geräten und Maschinen von hoher Bedeutung, damit der Bodenbelag nicht beschädigt wird. Schliesslich wird die Versiegelung entsprechend Bodenqualität in mehreren Schritten aufgetragen.

Versiegelung von Linoleum, PVC und sonstigen elastische Bodenbelägen

Die richtige Versiegelung des Bodenbelages verlängert die Lebensdauer um viele Jahre.

Neue Bodenbeläge (Linoleum, PVC)

Nach der Neuverlegung von Gummi- (Kautschuk-), PVC- und Linoleumbelägen ist es sinnvoll und teilweise erforderlich, die poröse Oberfläche des Hartbelages mit einer Emulsion zu versiegeln.  Die Beläge können später leicht auspoliert werden.

Alte Bodenbeläge (Linoleum, PVC)

Wenn der entstandene Pflegefilm im Laufe der Zeit Verschleisserscheinungen aufweist, bzw. abgenutzt ist, kann dieser nach gründlicher Reinigung mit einem produktspezifischen durch eine erneute Versiegelungbehandlung aufgefrischt werden.
Linoleum besteht ganz aus natürlichen Materialien. Es fühlt sich angenehm unter dem Fuss an und bietet eine praktische, günstige und strapazierfähige Alternative zu anderen Bodenbelägen. Linoleum ist sehr lange haltbar.

zurück
 

Impressum